Eishockey Stickhandling Hilfsmittel

Performance Hockey Männchen
Eishockey Stickhandling Training
    In unserem Ratgeber geben wir Dir 10 Tipps für Dein Stickhandling Training.

Stickhandling Trainer

Stickhandling Trainer ermöglichen es Dir mehr Übungen durchzuführen & bestimmte Bewegungen zu trainieren

Pucks & Bälle

Damit Du Dir keine falsche Technik angewöhnst solltest Du unbedingt einen geeineten Ball oder Puck verwenden

Stickhandling Platten und Böden

Der Boden für Dein Stickhandling Training muss möglichst glatt und eben sein

10 Tipps für Dein Stickhandling Training fürs Eishockey

Performance Hockey Männchen

Das individuelle Eishockey Stickhandling Training gehört zu den wichtigsten und leichtesten Trainingselementen des Off-Ice Trainings.

Anders als fürs Schuss- oder Passtraining brauchst Du nämlich weder andere Spieler noch besonders viele Hilfsmittel um effektiv an Deinen Stickhandling-Skills arbeiten zu können. Beachte einfach die folgenden 10 Tipps und Du wirst schon in kurzer Zeit große Fortschritte auf dem Eis machen!

Stickhandling Training - Die Quick-Facts

  • Wähle einen möglichst eisnahen Untergrund
  • Nutze eine Holzkugel, einen Stickhandling Ball oder einen Trainingspuck
  • Stickhandling Trainer helfen Dir dabei bestimmte Bewegungen zu trainieren
  • Inlinehockey & Streethockey eignen sich hervorragend zum Verbessern Deiner Stocktechnik
  • Sei kreativ: Alles was Du mit Puck & Schläger machst wird Dir helfen

Wie bereits erwähnt ist die Verbesserung Deiner Stickhandling Skills kein Hexenwerk. Sobald Du einen geeigneten Ball oder Puck und den passenden Boden gefunden hast kannst Du direkt loslegen. Je mehr Du trainierst, desto besser wirst Du werden.

Damit Du aber auch den maximalen Nutzen aus Deinen Anstrengungen ziehst, ist es wichtig, dass Deine Technik möglicht korrekt ist. Aus diesem Grund haben wir Dir im folgenden 10 kleine Tipps zusammengestellt, die Du beim Stickhandling Training beachten solltest.

#1: Lass die obere Hand die Arbeit machen
Achte darauf, dass Deine obere Hand die Impulse beim Mischen und Deken gibt und die Bewegungen steuert. Deine untere Hand sollte die Puckführung lediglich unterstützen. Besonders Eishockey Anfänger neigen dazu, die Bewegungen mit der unteren Hand am Schläger zu steuern. Dies führt dazu, dass ihr Stickhandling abgehakt ist und sie keine weichen Hände entwickeln können.

#2: Halte den Schläger nicht zu fest
Lass die Hände am Schläger möglichst locker und greife den Stick nicht zu fest. Hierdurch stellst Du sicher, dass Du besonders die untere Hand leicht verschieben und den Schläger dadurch je nach Spielsituation enger oder breiter fassen kannst.

#3: Protect the Puck
Beispiel für gute Puck Protection auf dem EisVersuche beim Stickhandling den Puck mit Deinem Körper stets abzuschirmen. Hierfür musst Du lernen den Puck möglichst schnell von einer Körperseite auf die andere zu verschieben und Deine Hüfte, Deinen Oberkörper und Deine Schultern beim Stickhandling einzusetzen.

#4: Lass Deine Schultern und Arme locker
Um eine möglichst große Bewegungsfreiheit und Reichweite entwickeln zu können musst Du darauf achten stets locker in den Schultern und Armen zu bleiben.

#5: Nutze Deinen ganzen Körper
Je höher Du spielst, desto wichtiger ist es, dass Du den Puck nicht nur vor Dir, sondern auch an den Seiten und hinter Dir sicher führen und stets kontrollieren kannst. Mache daher Übungen bei denen Du den Puck um den ganzen Körper herum führen musst.

#6: Maximiere Deine Reichweite
Um Den Puck vor Deinen Gegnern schützen und abschirmen zu können musst Du lernen ihn möglichst weit weg vom Körper führen zu können. Mache daher Übungen bei denen Du den Stick möglichst eng greifst und die Scheibe dadurch weit weg vom Körper hältst.

#7: Halte den Puck immer in Bewegung
Wenn Du in Bewegung bist ist es für Deinen Gegner deutlich schwerer Dir den Puck abzunehmen, da er nie sicher weiß, wann Du eine Finte machen, schießen oder passen wirst. Sobald Du eine Bewegung oder einen Move im Stand sicher ausführen kannst, solltest Du daher anfangen sie auch in der Bewegung zu trainieren.

#8: Halte den Kopf oben
Ab einem gewissen Level hast Du keine Chance mehr, wenn Du den Kopf beim Stickhandling unten hast. Daher ist es extrem wichtig, dass Du Dir angewöhnst auch beim Training den Kopf hochzunehmen. Dadurch wird es Dir leichter fallen Deine Mitspieler auf dem Eis zu sehen, Pässe zu spielen und das Spiel zu lesen.

#9: Trainiere möglichst spielnah
Du spielst wie Du trainierst. Diese Eishockey-Weißheit ist gerade auch beim Stickhandling Training gültig. Sie zählt sowohl für Deine Trainings-Intensität als auch für Deine Trainingsfläche. Versuche daher einen Puck oder Ball zu benutzen der dem Verhalten eines Pucks auf dem Eis möglichst ähnlich ist (wir empfehlen Dir den Green Biscuit Puck) und trainiere auf einem geraden und glatten Untergrund.

#10: Trainiere soviel wie möglich
Training macht den Meister! Versuche daher möglichst viel abseits der Eisfläche mit Puck und Schläger zu arbeiten. Deine Muskeln und Dein Kopf speichern nämlich die Bewegungen die sie machen. Wenn Du einen Deke also oft genug trainiert hast, kann ihn Dein Körper mit der Zeit automatisch ausführen ohne dass Du nachdenken musst.

Das könnte Dich auch interessieren:

Beliebte Marken:

Beliebte Kategorien

Beliebte Artikel

Zum Start der Seite